Gut zu wissen: Bestellungen werden momentan erst nach 4-5 Tagen versandt. Danke für eure Geduld!
Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

09.11.2017 | Wissenswertes über Xucker

Xucker-Mythen

Ein süßes Leben voller Genuss, aber ohne Zucker – bei Xucker wird dieser Traum wahr! Manch einer steht dem mit gesunder Skepsis gegenüber. Wer sich mit Xucker und einer zuckerreduzierten Ernährung beschäftigt, stößt bei seinen Recherchen daher oft auf verschiedene Meinungen und Vorurteile. Ist die Vorsicht begründet oder wird im Internet nur unnötig Panik gegenüber den Süßungsmitteln verbreitet?

Xucker Mythen und wie es wirklich ist

Wir haben vier kuriose Xucker-Mythen zusammengefasst und klären auf.

1. "Zuckerersatz ist prinzipiell genauso ungesund wie Zucker."

Süßstoffe wie Aspartam & Co. sind in Verruf geraten. Auch wenn sie keine Kalorien aufweisen, fördern sie dennoch die Fetteinlagerung. Wir bieten bei Xucker aktuell Produkte auf Basis der Zuckeralkohole Xylit oder Erythrit an. Bei ihnen gibt es nur einen erwiesenen Nachteil für den menschlichen Organismus: Zuckeralkohole wirken in größeren Mengen abführend. Wir haben uns bei Xucker jedoch vor allem deshalb für Xylit und Erythrit entschieden, weil diese von allen Zuckeralkohole am besten vertragen werden. Weitere Nachteile sind nicht bekannt.

 

Vielmehr kann auf die Vorteile der Süßungsmittel gesetzt werden: Erythrit ist ein zahnfreundliches Süßungsmittel. Es lässt den Blutzuckerspiegel völlig unangetastet. Xylit kann darüber hinaus sogar zur Zahnmineralisierung beitragen und damit Karies vorbeugen.

 

Tierstudien weisen darauf hin, dass Xylit bei Typ 2-Diabetikern die Insulinresistenz der Körperzellen reduziert. Dies lässt Forscher vermuten, dass Xylit nicht nur als Süßungsmittel bei Typ 2-Diabetikern interessant ist, sondern eventuell auch als Nahrungsergänzungsmittel mit gesundheitlichem Zusatznutzen dienen könnte. Weitere wissenschaftliche Untersuchungen sind für eine solche Zulassung jedoch notwendig (Vgl. Islam, MS, Indrajit, M 2012).

 

Wir können also zusammenfassen: Einige Zuckeralternativen sind nicht wirklich gesunde Alternativen zu Zucker – sie stehen im Verdacht in hohen Dosierungen Mensch und Umwelt zu schaden! Bei Xucker verwenden wir jedoch ausschließlich Süßungsmittel, die im Rahmen einer gesunden Ernährung ganz ohne Bedenken eingesetzt werden können, da die Studienlage sehr sichere Belege – über Jahrzehnte – liefert.

2. "Xucker ist doch pure Chemie!"

Die Gewinnung von Xucker ist in etwa so aufwendig wie die Zuckergewinnung. Hier nehmen sich beide Produkte also nicht viel. Bei Xucker verwenden wir ausschließlich Süßungsmittel, deren Ursprung natürlich ist. Xylit wird aus Resten von Maiskolben oder aus Holz europäischen Ursprungs hergestellt, Erythrit mithilfe spezieller Hefekulturen via Fermentation aus Maisstärke gewonnen. Alle Produkte von Xucker sind frei von Gentechnik oder chemischen Trägerstoffen. Am Ende der Gewinnung liegen beide Zuckeralkohole kristallin wie Haushaltszucker vor. Xucker ist also nicht mehr Chemie, als normaler Zucker auch.

3. "Lieber Zucker in Maßen essen."

Süßes in Maßen zu essen ist immer ein guter Ansatz. Warum aber mit Zucker süßen, wenn es auch intelligenter geht: Xucker spart nicht nur ein paar Kalorien ein, sondern lässt auch den Blutzuckerspiegel weitestgehend unangetastet. So kann auch eine süße Mahlzeit länger satt machen und Heißhungerattacken vermeiden.

 

Zudem ist vielen Menschen überhaupt nicht bewusst, in welchen Produkten reiner Haushaltszucker überhaupt enthalten ist. Nicht nur in den süßen Backwaren und Naschereien, nein, Zucker ist auch in anderen Fertigprodukten von Suppe, über Pizza und augenscheinlich gesunden Salaten enthalten. Nahezu in jedem Convenience Produkt im Supermarkt ist zugesetzter Zucker enthalten. Allein damit überschreiten wir täglich bereits die Empfehlungen der WHO (Weltgesundheitsorganisation). Xucker ist deshalb eine super Unterstützung für Jeden, der weniger Zucker in seinen Alltag zu schleusen möchte. So bleiben selbstgesüßte Getränke, Süßspeisen oder Gebäck daheim wenigsten frei von Zucker.

4. "Am besten ganz auf Süßes verzichten"

Dieses Argument hören wir oft. Umsetzen können wir – und alle Naschkatzen dieser Welt – diesen strengen Tipp, auch mit eiserner Selbstdisziplin, aber nicht. Zu einer gesunden Ernährungsweise gehört nicht nur eine ausgewogene Ernährung, sondern auch Genuss. Ohne die kleinen süßen Momente ist es schwer, Gefallen an einer gesunden Ernährung zu finden und diese auch auf Dauer durchzuhalten. Bei Xucker glauben wir daran, dass bessere Zuckeralternativen dazu beitragen können, dass ein gesunder Lebensstil aufrechterhalten werden kann. Wir hoffen auch, dass unsere Produkte es Menschen erlauben, sich ohne schlechtes Gewissen fallen zu lassen und Süßes zu genießen.

 

MAGAZIN: Tipps gegen Heißhunger

 

Quellen

Islam MS, Indrajit M (2012): Effects of xylitol on blood glucose, glucose tolerance, serum insulin and lipid profile in a type 2 diabetes model of rats. Annuals of Nutrition and Metabolism