Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

Bûche de Noël – Weihnachtliche Biskuitrolle

Zubereitungszeit: 45 min + 15 min Backen Schwierigkeit: mittel

Bûche de Noël ist eine weihnachtliche Biskuitrolle aus Frankreich, die ihrem Namen alle Ehre macht. Denn „Bûche“ heißt so viel wie „Holzscheit“ und genau so sieht das festliche Dessert mit Schokoladen-Buttercreme und Schoko-Dekoration in Baumrindenoptik auch aus.
Den besonderen Kick bekommt die Leckerei durch das feine Aroma von Orangen.

 

Da es sich um einen Dessert-Klassiker aus der französischen Küche handelt, haben wir uns entschieden nicht an der Butter zu sparen. Vielmehr setzen wir, wie gewohnt, auf Zuckerersparnis. Bei 12 Portionen kommen wir auf gerade einmal auf 0,2 g Zucker. Na, wenn das kein Grund zum Feiern ist.

 

Das Xucker Team wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest. 

 

 

 

 

Nährwerte pro Portion (bei 12 Portionen – ohne Orangenlikör): 312 kcal // Eiweiß: 3,9 g // Fett: 27 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 10,4 g // davon Zucker: 0,2 g // Ballaststoffe: 0 g

 

 

Zutaten:

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 70 g Xucker Premium
  • Prise Salz
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • 80 g Dinkelmehl 1050
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Espressopulver

 

Für die Dekoration:

 

Für die Buttercreme:

 

 

Zubereitung:

  1. Bûche de Noël, die weihnachtliche Biskuitrolle zeichnet sich durch ihre dekorative Optik aus. Deswegen kümmern wir uns zunächst um die Schokoladen-Dekoration. Dafür werden 100 g Schoko-Drops über einem Wasserbad geschmolzen.
  2. Anschließend die Schokolade rechteckig auf einem Bogen Backpapier verteilen und mit einem zweiten bedecken. Die Schokolade nun der Länge nach aufrollen und im Kühlschrank erhärten lassen.
  3. Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Für den Biskuitteig die Eier trennen und das Eiweiß zunächst mit einer Prise Salz in einer Küchenmaschine anschlagen. Anschließend etwa 2/3 des Xuckers zum Eischnee geben und diesen maximal steifschlagen. Er sollte letztlich feine Spitzen ziehen und nicht mehr verlaufen.
  5. Den restlichen Xucker zum Eigelb geben und zusammen mit dem Orangenabrieb mixen und vorsichtig unter den Eischnee ziehen. Dabei darauf achten, dass möglichst viel Luft in der Eimasse bleibt.
  6. Mehl, Backpulver und Espressopulver mischen, portionsweise über den Eischnee sieben und unterheben.
  7. Den Teig möglichst rechteckig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen.
  8. Den Biskuit für 10-15 Minuten goldgelb ausbacken. Jeder Ofen ist etwas anders, daher variiert die Backzeit. Nach 10 Minuten sollte der Biskuit aber auf jeden Fall aufmerksam beobachtet werden.
  9. Anschließend den warmen Biskuit in ein trockenes, sauberes Handtuch einrollen und auskühlen lassen.
  10. In der Zwischenzeit die Schokoladen-Buttercreme zubereiten: Dafür werden weitere 180 g Xucker Schoko-Drops Edelbitter über einem Wasserbad geschmolzen.
  11. Zeitgleich die weiche Butter mit Salz und Puder Erythrit in einer Küchenmaschine maximal aufschlagen. Dies dauert einige Minuten. Die Butter wird dadurch merklich heller und voluminöser.
  12. Anschließend den Orangenlikör unter die geschmolzene und leicht abgekühlte Schokolade rühren. Nicht wundern, die Schokolade erhält dadurch eine puddingartige Konsistenz. Der Likör kann ohne Weiteres weggelassen, oder durch weiteren Orangenabrieb ersetzt werden. So kann im Vergleich zum Originalrezept weiterer Zucker eingespart werden. 
  13. Die Mischung nun löffelweise in die laufende Küchenmaschine geben und beide Komponenten zu einer cremigen Buttercreme verrühren.
  14. Die Biskuitrolle mit der Hälfte der Buttercreme füllen und zusammenrollen. Nun mit dem Rest der Creme einstreichen.
  15. Die beiden Enden der Rolle mit einem scharfen Messer abscheiden und seitlich an den „Baumstamm“ anlegen, sodass sie wie Aststümpfe aussehen.
  16. Die Schokoladenrolle aufrollen und die Bruchstücke als Baumrinde auf der Biskuitrolle verteilen. Mit etwas Puder Erythrit verzieren und nach Bedarf bis zum Servieren kaltstellen.
  17. Genießen!

 

Hier findest du weitere >> Weihnachtsrezepte