Liebe Kunden, aktuell freuen wir uns über die vielen Bestellungen von Ihnen. Leider kommt es daher derzeit zu Lieferverzögerungen (Lieferzeit 3-4 Werktage). Wir tun unser Bestes, um unseren gewohnten schnellen Lieferservice von 1-2 Werktagen wieder herzustellen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Ihr Xucker-Team.

Nach
Oben
04.09.2018 | Zuckerfrei leben

Low Carb und lecker – die besten Tipps

Bei einer LowCarb-Ernährung werden Kohlenhydrate im Speiseplan reduziert. Der LowCarb-Lifestyle kann dabei helfen den Zuckerkonsum zu senken und damit das Wohlbefinden zu steigern. Für die meisten von uns, ist es jedoch nicht alltagstauglich penibel auf Kohlenhydrate zu verzichten. Diese Tipps helfen dir das Beste aus dem LowCarb-Lifestyle für deinen Alltag mitzunehmen.

Low Carb leicht gemacht

 

Tagsüber hochwertige Kohlenhydrate 

Weißmehlprodukte und sehr süßes Obst besser liegen lassen, denn komplexe Kohlenhydrate werden von unserem Körper langsamer verdaut und halten den Blutzucker konstant. Sie sind wichtig für unseren Stoffwechsel und geben uns Treibstoff. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Beeren und Gemüse versorgen uns mit wichtigen Nähr- und Ballaststoffen und sättigen lange. Anders gesagt: Wir haben nicht so schnell Hunger und können ohne Verzicht den Gesamtverbrauch der Kohlenhydrate senken.

 

Keine Trennkost

Wer glaubt sich bei einem LowCarb-Lifestyle ausschließlich von Soja, Fleisch und Eiern ernähren zu müssen, liegt falsch. Sinnvoll ist es die drei großen Nährstoffe Proteine, Kohlenhydrate und Fett bei jeder Mahlzeit miteinander zu kombinieren. Warum? Ganz einfach: Es hilft dabei den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, weil Proteine und Fett die Aufnahme der Kohlenhydrate verlangsamen. Ernähren wir uns ausschließlich von fettigen und proteinreichen Lebensmitteln, steigt die Kalorienaufnahme schnell an. Zudem kann der menschliche Körper nur eine bestimmte Menge Proteine verwerten – zu viel Eiweiß kann den Körper übersäuern.

 

Clever ersetzen

Nüsse, Kerne, Hülsenfrüchte und Milch(ersatz)produkte weisen einen wesentlichen höheren Eiweiß- und Fettanteil auf als stärkehaltige Snacks wie Gebäck und Chips. Mandel- und Kokosmehl können herkömmliches Mehl oft komplett oder zumindest teilweise ersetzten. Es gibt außerdem geniale Rezepte in denen gemahlene Nüsse zum Einsatz kommen - mit ihrem höheren Fettanteil machen sie Kuchen und Co besonders saftig. Herkömmlichen Haushaltszucker, der mit 100 % Kohlenhydraten zu Buche schlägt, kann durch Xucker problemlos ersetzt werden. So werden viele Kohlenhydrate mit Genuss eingespart.

 

Abends weniger Kohlenhydrate

Nach einer Mahlzeit gelangen Zuckermoleküle in unser Blut. Durch den ansteigenden Insulinspiegel werden diese von den Körperzellen absorbiert und als Energie bereitgestellt. Am Abend brauchen wir diese (sofort) bereitgestellte Energie allerdings nicht. Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis werden deshalb vermehrt zu Fett umgewandelt und als Energiereserve in Form von Fettpölsterchen eingelagert. Das ausgeschüttete Insulin hemmt zusätzlich den Abbau von Fett. Viel besser ist ein leichtes Abendessen mit viel Gemüse und Eiweiß. Brokkoli, Spinat & Co. schmecken roh oder gegart und führen nicht zu einem Völlegefühl. Perfekt für einen guten Schlaf.

 

Quellen:

https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Was-Hunger-ausloest-was-satt-macht-102149.html

https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Abnehmen-Abends-keine-Kohlenhydrate-128403.html

Dr. Chris Verbourgh (2015), Die Ernährungs-Sanduhr, Wilhelm Goldmann Verlag, München; S. 54 ff

 

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Xucker (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie Amazon Pay, den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Xucker (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Google Ads und Affilinet-Partnerprogramm
Über Google Ads werben wir für diese Website in den Google Suchergebnissen sowie auf den Websites Dritter. Soweit Sie uns hierzu Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, wird bei Besuch unserer Website das sog. Remarketing Cookie von Google gesetzt, das automatisch mittels einer pseudonymen CookieID und auf Grundlage der von Ihnen besuchten Seiten eine interessenbasierte Werbung ermöglicht. Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Google Ads Remarketing durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

Unsere Webseite nimmt am Affilinet-Partnerprogramm teil. Dieses wird von der AWIN AG, Eichhornstraße 3, 10785 Berlin (nachfolgend „affilinet“) angeboten. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Affiliatesystem, bei dem bei affilinet registrierte Personen (auch „Publisher“) die Produkte bzw. Dienstleistungen der sogenannten „Advertiser“ auf Ihren Webseiten mittels Werbemittel bewerben. Details
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)