Liebe Kunden, aktuell freuen wir uns über die vielen Bestellungen von Ihnen. Leider kommt es daher derzeit zu Lieferverzögerungen (Lieferzeit 3-4 Werktage). Wir tun unser Bestes, um unseren gewohnten schnellen Lieferservice von 1-2 Werktagen wieder herzustellen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Ihr Xucker-Team.

Nach
Oben
21.06.2018 | Zuckerfallen aufgedeckt

Zuckerfrei im Urlaub? – So geht´s!

Endlich Urlaub! Das ganze Jahr haben wir uns auf die nächste Reise gefreut. Doch abseits der gewohnten Umgebung kann es schwer sein weniger Zucker zu essen. Um im Urlaub nicht ungewollt in die Zuckerfalle zu tappen, kommen hier unsere besten Tipps.

Zuckerfrei im Urlaub ganz easy

 

1. Vorsicht Brotkorb

Oft wird vor dem Essen ein Korb mit Weißbrot gereicht. Der obligatorische Griff hinein ist für unsere Zuckerbilanz aber keine gute Idee. Weißmehl wird wie Zucker verstoffwechselt und lässt den Insulinspiegel in die Höhe schießen. Also lieber auf die bestellten Leckereien warten.

 

2. Richtig Durst löschen

Wer viel trinkt, isst erwiesenermaßen weniger. Oft verwechseln wir nämlich Hunger mit Durst - tückisch! Deshalb immer eine Flasche Wasser mitnehmen. Am Abend darf es dann auch einmal eine Weißwein- oder Fruchtschorle sein, anstelle von zuckrigen Mischgetränken und Cocktails.

 

3. Selber würzen

Am Buffet locken die fertigen Dressings mit ihren versteckten Zuckern. Viel besser: Eigenes Dressing aus Essig und Öl anrühren und mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Gut gewürztes Essen bringt den Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung und verringert den Appetit auf Zucker.

 

4. Frisches Obst

statt Eis und schwere Desserts. Hier und da eine leckere Sünde, darf im Urlaub natürlich nicht fehlen. Aber auch die Früchte schmecken in sonnigen Ländern oft viel besser. Es lohnt sich also stattdessen eine eiskalte Wassermelone oder Papaya zu naschen.

 

5. Gut ausgestattet?

Zugegeben, auf den Cappuccino im Urlaub möchte niemand verzichten. Warum also nicht die Handtasche mit ein paar Xucker Sticks ausstatten? Urlaub gerettet!

 

6. Smart kombinieren

Besonders bei Buffets neigen wir dazu, zu viel zu essen. Wer von Anfang an verschiedene Geschmacksrichtungen kombiniert, verlangt nicht mehr unbedingt nach einem süßen Nachtisch.

 

7. Gut planen

Wer auch im Urlaub selber seine Snacks kauft, weiß genau was er isst. Gerade im Ausland kann der Besuch im Supermarkt sehr spannend sein und das Urlaubsbudget wird auch noch geschont. Wer jetzt noch mit einer kleinen Kühltasche ausgestattet ist, kann sich sogar für den Tagesausflug eindecken.

 

8. Bewusster Genuss

So groß die Verlockung auch ist, sich an jeder Ecke einen kleinen Snack zu gönnen, die kleinen Sünden sollten ein Highlight bleiben. Die Freude über eine Leckerei ist viel größer, wenn wir sie uns ganz bewusst gönnen und ihr nicht ständig erliegen. Sucht euch am Anfang des Urlaubs am besten genau raus, welche speziellen Snacks ihr nicht verpassen möchtet und genießt sie dann über den ganzen Urlaub verteilt, in vollen Zügen.

 

9. Landestypisch genießen

Ihr seid schließlich im Urlaub und den habt ihr euch verdient. Wer sich auf sein Bauchgefühl verlässt, wählt ganz automatisch gesunde Alternativen, denn wer möchte bei warmen Temperaturen schon ein permanentes Völlegefühl mit sich rumschleppen. Landesübliche Köstlichkeiten passen sich den Bedürfnissen an und versorgen uns oft mit viel frischem Gemüse.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Xucker (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie Amazon Pay, den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Xucker (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Google Ads und Affilinet-Partnerprogramm
Über Google Ads werben wir für diese Website in den Google Suchergebnissen sowie auf den Websites Dritter. Soweit Sie uns hierzu Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, wird bei Besuch unserer Website das sog. Remarketing Cookie von Google gesetzt, das automatisch mittels einer pseudonymen CookieID und auf Grundlage der von Ihnen besuchten Seiten eine interessenbasierte Werbung ermöglicht. Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Google Ads Remarketing durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

Unsere Webseite nimmt am Affilinet-Partnerprogramm teil. Dieses wird von der AWIN AG, Eichhornstraße 3, 10785 Berlin (nachfolgend „affilinet“) angeboten. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Affiliatesystem, bei dem bei affilinet registrierte Personen (auch „Publisher“) die Produkte bzw. Dienstleistungen der sogenannten „Advertiser“ auf Ihren Webseiten mittels Werbemittel bewerben. Details
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)