Wird geladen

Wir freuen uns alle über sonnige Tage, nur unsere Schokoladen nicht, die bleiben lieber bis auf weiteres im kühlen Lager.

Birkenzucker - Natürlich Kalorien sparen

Birkenzucker: die optimale Alternative zu Zucker

Birkenzucker: Was macht ihn so besonders?

Unsere Bestseller

Birkenzucker im Detail

Das kann Birkenzucker im Vergleich zu Haushaltszucker

Xucker Basic Birkenzucker

Ein erhöhter Zuckerkonsum trägt zum Übergewicht unserer Bevölkerung bei. Ein erhöhtes Körpergewicht kann das Risiko für Herzkrankheiten oder eine Diabetes-Erkrankung erhöhen. Doch das allein ist nicht der Grund den Zuckerkonsum zu reduzieren. Zucker greift nämlich auch die Zähne an. Die kleinen Kariesbakterien ernähren sich von Zucker und vermehren sich, besonders nach dem Verzehr süßer und klebriger Speisen. Wer auf seine Gesundheit achten möchte, muss jedoch nicht auf die Süße im Leben verzichten, wenn zu dem richtigen Süßungsmittel gegriffen wird.

Birkenzucker ist kristallin wie Zucker und weist sogar die gleiche Süßkraft wie Haushaltszucker auf. Deshalb ist es möglich in Rezepten den Zucker durch Xucker Premium zu ersetzen. Xylit erhöht den Blutzuckerspiegel nur gering, der Glykämische Index liegt bei 10, der von Glukose bei 100. Xucker Premium ist also ideal für jeden, der weniger Zucker essen möchte, aber trotzdem auf ein Stück Kuchen nicht verzichten möchte.

Xylit kann darüber hinaus die Zahnpflege unterstützen: Im Mund gelöst erhöht Xylit auf natürliche Weise die Speichel-Bildung, der reich an Calciumphosphat ist und zu einer Stärkung des Zahnschmelzes beitragen kann. Außerdem verdünnt der Speichel Säuren, wodurch der pH-Wert im Mundraum erhöht wird. Kariesbakterien haben es schwieriger sich im Mundraum anzusiedeln. Die Mundflora kann durch Xylit ebenso positiv beeinflusst werden, da sich spezielle Streptokokken mit geringer kariogener Potenz ausbreiten.

Holz, Rinde und Maiskolbenreste: So wird Xylit hergestellt

Um Birkenzucker herzustellen werden nicht mehr Schritte als bei der Zuckerproduktion benötigt. Die Herstellung von Xylit ist allerdings teuer, denn die Produktionsverfahren und Reinigungsprozesse sind sehr aufwendig. Bei Xucker finden sich zwei Sorten an Xylit. Xucker Premium ist finnisches Xylit, dass aus Buchen-, aber auch aus Birkenholz gewonnen wird. Holz und Rinde stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus Europa. Xucker Basic wird hingegen aus Maiskolbenresten in Frankreich produziert. Das französische Xylit ist günstiger, weist dennoch die gleiche Qualität wie finnischer Birkenzucker auf. Lediglich die Produktion unterscheidet sich gering, denn das aus Maiskolbenresten gewonnene Xucker Basic ist weniger aufwendig herzustellen.

Infografik Herstellung von Birkenzucker

Für die Produktion des Süßungsmittels Xylit wird Xylan benötigt. Bei dem pflanzlichen Stoff handelt es sich um eine Hemicellulose, die für den Menschen wie ein Ballaststoff, unverdaulich ist. Xylan wird aus Holz, Maiskolbenresten oder Baumrinde durch den Einsatz von Wasserdampf aus den pflanzlichen Strukturen gelöst. Der Holzzucker Xylose, der nur eine sehr wenig süßt, wird im Anschluss aufgespalten und dank eines chromatografischen Verfahrens gereinigt und in seine einzelnen Stoffe getrennt, bis reine Xylose vorliegt. Eine homogenkatalytische Hydrierung, ein chemischer Prozess verstanden, der auch bei dem Aushärten von Pflanzenöl z.B. für die Herstellung von Margarine zum Einsatz kommt, sorgt für die kristalline Struktur von Xylit. Ein weiteres Mal findet eine intensive Reinigung von Fremdstoffen und anderen Verunreinigungen statt. Letztlich liegt reines und weiß-kristallines Xylit vor, das Zucker in Geschmack und Aussehen zum Verwechseln ähnlich sieht.

Rezepte: Lassen Sie sich inspirieren

Erdbeer-Rhabarber-Crumble

Ein Erdbeer-Rhabarber-Crumble ist der ideale Nachtisch für die Grill-Saison.

Zutaten:

  • 500 g frische Erdbeeren
  • 2 Rhabarber-Stangen, gewürfelt
  • etwas Zitronensaft
  • 1 TL Xucker Premium
  • Mark einer ½ Vanille-Schote
  • 150 g Haferflocken
  • 50 g Vollkornmehl
  • 2 EL Kokosnussöl
  • 100 g Puder-Xucker

Zubereitung: Das Obst klein schneiden, mit etwas Xucker süßen und mit Zitronensaft und etwas Vanille würzen. Nun Haferflocken, Mehl, Puderxucker und Kokosöl verkneten. Die Früchte auf ein Backpapier geben, mit dem Crumble bedecken und das Papier zu einem Päckchen falten und bei schwacher Hitze auf dem Grill oder im Backofen für 20 min (bei ca. 180 Grad) garen.

In meiner Nähe?

border_image
Wird geladen
Nach oben