Wird geladen

Bitte beachten Sie, dass aufgrund technischer Anpassungen unser letzter Versandtag in diesem Jahr der 21.12.2018 ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir .
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.

Wie wär´s mit Xukkolade?

Xucker

Xukkolade statt Schokolade

Wer unter einer Lactose-Intoleranz leidet, muss sich ständig auf die Suche nach lactosefreien Lebensmitteln begeben. Bei Süßigkeiten wird ihm das besonders schwer gemacht.

Die meisten Leckereien enthalten nämlich Milchbestandteile und damit auch Milchzucker, also Lactose. Am besten wäre es für die Betroffenen, sich ihre Süßigkeiten selbst absolut milchfrei zuzubereiten. Sie können dazu reines Xylit (Xucker) als Süßungsmittel verwenden.

Andere Menschen müssen wiederum darauf achten, möglichst wenig Gluten zu sich zu nehmen. Fast immer ist eine individuelle Überempfindlichkeit auf diese Substanz der Grund für eine solche Vorsichtsmaßnahme. Gluten ist leider in den verwendeten Rohstoffen für unzählige Nahrungsfertigmittel enthalten. Dies ist den industriellen Herstellern jedoch auch sehr willkommen. Ein hoher Glutengehalt erleichtert zahlreiche maschinelle Produktionsschritte im Prozess der Verarbeitung und ist daher von erheblichem Nutzen für den Produzenten. Normale Süßigkeiten sind deshalb fast nie glutenfrei. Zudem wird ihnen meist Gerstenmalz als Süßungsmittel zugesetzt. Gerste ist aber wie Weizen, Roggen und Dinkel ebenfalls relativ reich an Gluten.

Immerhin gibt es aber wenigstens bei Xucker.de eine sehr erfreuliche Gewissheit: Xukkolade ist nahezu glutenfrei und enthält höchstens noch äußerst geringe Spuren dieses Klebeeiweißes. Bitte beachten Sie, dass Weißolade hingegen auf einer Rezeptur unter Verwendung von Weizenflakes basiert und damit natürlich auch Gluten enthält. Im Gegenzug steckt aber dafür in dieser weißen Schokolade die sprichwörtliche „Extraportion gesunde Milch“.

In meiner Nähe?

border_image
Wird geladen
Nach oben