BLACK WEEK 15 % Rabattcode XBLACK15 gültig bis 29.11.2021
Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

Über uns

Wie mit Xucker alles anfing ...

Sein Frust über eine intransparent agierende Lebensmittelindustrie, die zu viele hoch verarbeitete und überzuckerte Produkte anbietet, brachte Christian Weiten im Mai 2010 dazu, selber Lebensmittel unter einer neuen Marke anzubieten: Xucker. Xucker-Lebensmittel sollten gesund sein, so gut wie ohne Zucker auskommen und immer nur das enthalten, was unbedingt nötig war.

Zuvor hatte Christian sein halbes Leben lang nach dem perfekten Zucker gesucht. Als er Mitte 2009 mit Xylit einen Zucker fand, der so süß wie Haushaltszucker ist und darüber hinaus die Zähne pflegt, statt ihnen zu schaden, beschloss er, den Verkauf von Xylit zu seiner Berufung zu machen. Jede freie Minute widmete Christian dem Vorhaben, Xylit erschwinglich und attraktiv zu machen. Mit der Marke „Xucker“ fing im Mai 2010 alles an, etwas später lernte er Erythrit als kalorienfreie und äußerst interessante Alternative kennen. Spätestens da war klar: mit diesen beiden Zuckerarten wird Zucker wirklich überflüssig. Jetzt gilt es also, sie bekannter machen. Das kann nur mit guten Produkten und überzeugten Kunden gelingen ...

Unser Transparenz-Versprechen

Alle Zutaten sollen stets auf der Verpackung stehen, selbst, wenn es nicht vorgeschrieben ist. Ware wird nur verkauft, wenn wir sicher sein können, dass sie keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten. Deshalb lassen wir bei Xucker so viele Rohstoffe im Labor auf Schadstoffe prüfen, bevor sie verarbeitet und verkauft werden. Transparenz und Vertrauen sind unserer Meinung nach die beste Basis für nachhaltig gute Beziehungen mit aufgeklärten Verbrauchern. Wir nehmen eure Bedenken gegenüber problematischen Stoffen wie Titandioxid, Talkum und künstlichen Süßstoffen ernst.

Verpackungsdesign Xucker

Warum künstliche Süßstoffe keine Lösung sind

Zucker wird von immer mehr Menschen als problematische Zutat in Lebensmitteln erkannt. Beschleunigt wurde dies bei der Einführung von Stevia als Süßungsmittel, die von einer millionenschweren Kampagne begleitet wurde. Viele Menschen haben sich von künstlichen Süßungsmitteln abgewendet, weil deren Nachteile und Risiken überwiegen. So wurde Sucralose, einem künstlich-chemischen Konstrukt aus Kohlenhydrat und Chlorid mit 600-facher Süßkraft, der Status „safe“ in den USA wieder entzogen. Trotzdem werden jährlich tausende Tonnen davon eingesetzt. Leider ist das Sucralose-Molekül äußerst stabil, weshalb es in allen Oberflächengewässern der westlichen Welt nachweisbar ist. Erhitzt man Sucralose auf über 120 °C, können sich gesundheitsschädliche Dioxine entwickeln. Das in der EU oft eingesetzte Saccharin ist in den USA nicht zugelassen, weil die Sicherheit nicht ausreichend belegt ist. Aspartam zerfällt im Körper teilweise zu Formaldehyd. Und Stevia erscheint zwar natürlich, schmeckt den meisten Menschen wegen seiner bitteren Noten nicht.

In der Tiermast werden künstliche Süßstoffe interessanterweise als Mittel eingesetzt, um Schweine und Rinder schneller auf ihr gewünschtes Gewicht zu bringen. Da stellt sich schon die Frage, warum es bei Menschen zur Gewichtsabnahme beitragen sollte? Parallel ist die Verfettung der Gesellschaft seit der Einführung künstlicher Süßstoffe beschleunigt worden, nicht verlangsamt.

Alles spricht für Xucker-Xylit und -Erythrit

Überall kannst du Menschen über das Zuviel an Zucker reden hören. Oft wird dann behauptet, eine 10%ige Reduzierung wäre schon viel. Wenn du Rezepte aus dem neuen Xucker-Backbuch probierst, wirst du schnell merken: Mit Xucker kannst du Zucker auch mal locker um 70 bis 100 % reduzieren – und das gute Gewissen um 100% steigern. In unseren Xucker-Rezepten berücksichtigen wir übrigens, dass Weißmehl ähnlich wie Zucker wirkt und ebenfalls vermieden werden sollte. Wir versprechen dir: Auf Genuss wirst du noch deine Gäste keinesfalls verzichten müssen. Wir haben alle Rezepte ausgiebig getestet.

Essen ist mehr, als nur Kalorien aufzunehmen – es ist kommunikativ, familiär und kann sogar ein Kulturgut sein. Schon beim Einkaufen beginnt der Genuss, besonders, wenn du frische und hochwertige Zutaten bevorzugst. Erst recht kannst du aus der Zubereitung ein Fest machen: zusammen mit deinen Mitbewohnern, Freunden und Familie ist Backen und Kochen noch schöner. Das genau wünsche ich euch allen: Mehr gesunden Genuss mit lieben Menschen. Probier es aus mit Xucker!

Herzliche Grüße aus Berlin
Christian Weiten und das Xucker-Team

Zuletzt angesehen