Wird geladen
Xucker Spendenaktion Banner

Wir spenden 10% Ihres Bestellwertes im Dezember!

Wir blicken mit Freude auf das zurückliegende Jahr 2017: Neben zahlreichen neuen Produkten wie unserem palmölfreien Nuss-Nugat-Aufstrich, verschiedenen Schokoladen und Fruchtaufstrichen, konnten wir auch unseren Produkten einen neuen Anstrich geben. Nun möchten wir etwas von unserem Glück teilen und haben uns für diesen Dezember etwas Besonderes überlegt: Von jeder Bestellung, die über unseren Online-Shop www.xucker.de von Privatkunden getätigt wird, spenden wir 10% des Bestellwerts an zwei von uns ausgewählte Organisation, dessen Engagement uns speziell am Herzen liegt. So spenden wir das Geld zum einen an die „Deutsche Diabetes Hilfe“ und zum anderen an „KIMBA – Ein Angebot der Tafel e.V.“

diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe

Deutsche Diabetes Hilfe Logo

Diabetes mellitus ist eine Störung des Zuckerstoffwechsels. Etwa fünf Prozent aller Erkrankten sind Typ 1-Diabetiker. Die Autoimmunkrankheit, bei der das körpereigene Immunsystem die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse schädigt, entwickelt sich oftmals im Kindes- oder Jugendalter. Dadurch kann der menschliche Körper den Blutzuckerspiegel nicht mehr regulieren, für Typ 1-Diabetiker ist es überlebenswichtig das fehlende Hormon Insulin per Injektion zu ersetzen.

Der Großteil aller Diabetes-Erkrankungen geht auf Typ 2-Diabetes zurück, von dem allein in Deutschland bereits ca. 7 Millionen Menschen erkrankt sind. Bei dieser Form kann die Bauchspeicheldrüse zwar genügend Insulin produzieren, doch nicht so viel wie es notwendig ist, um den Blutzuckerspiegel auf ein gesundes Level zu senken. Das liegt daran, dass die Körperzellen unempfindlich für Insulin geworden sind und sich erst ab sehr hohen Insulinkonzentrationen für Glucose öffnen können: Eine Insulinresistenz der Zellen besteht. Diabetes Typ 2 wird durch Übergewicht, Bewegungsmangel und dem metabolischen Syndrom (hohe Blutfettwerte, Bluthochdruck, Insulinresistenz und Übergewicht) begünstigt, kann jedoch auch vererbt werden und mit zunehmenden Alter auftreten, wenn die Insulinwirkung im Körper von Natur aus nachlässt. Je nach Ausprägung wird mit Antidiabetika in Tablettenform oder zusätzlichen Insulininjektionen behandelt. Außerdem wird eine Änderung der Verhaltensweisen bezüglich Ernährung und Bewegung angestrebt, mit dem Ziel der Gewichtsreduktion.

Die gemeinnützige, unabhängige Dachorganisation diabetesDE wurde im Jahr 2009 von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) gegründet. diabetesDE bringt Menschen mit Diabetes, deren Angehörige sowie spezialisierte Ärzte, Wissenschaftler und Diabetesberater zusammen. Dabei kämpfen sie für die Rechte von Diabetikern und klären über die Erkrankung samt Folgen und Präventionsmöglichkeiten auf. Dabei unterstützt diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe innovative Projekte, welche über die Risiken einer Diabetes-Erkrankung aufklären, sich mit der Prävention von Diabetes beschäftigen oder zu einer verbesserten Versorgungslage für Mensch mit Diabetes beitragen.

Mehr Infos unter: www.diabetesde.org

.

KIMBA – Ein Angebot der Tafel e.V.

Kimba Logo

In Deutschland sind rund 21 Prozent aller Kinder mindestens fünf Jahre hintereinander von Armut betroffen. Sie leben in Familien, die weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommens erhalten oder von der staatlichen Grundsicherung abhängig sind.

Anfangs hatte die Berliner Tafel die Intention für Kinder aus armen Verhältnissen zu kochen, ihnen eine Anlaufstelle zu bieten, bei der sie eine anständige Mahlzeit sowie zusätzliche Unterstützung bekommen können. Nachteilig ist, wenn Kinder als arm stigmatisiert werden. Als schließlich jedoch Kinder ganz unterschiedlicher Herkunft zu der Berliner Tafel kamen, wurde schnell klar, dass es auch in wohlsituierten Familien eine Ernährungsarmut und Vereinsamung gibt, den Kindern mitunter auch Tischsitten unbekannt sind. Außerdem genießen es Kinder, ganz unabhängig vom Geldbeutel ihrer Eltern am Tisch zusammen zu sitzen, wie in einem Restaurant von Erwachsenen bedient zu werden und dabei neue Gerichte auszuprobieren.

Die Tafel weitet ihr Engagement auf drei Projekte auf: Der Doppeldeckerbus KIMBAmobil ist unterwegs in Schulen und Jugendeinrichtungen in Berlin und mit der neusten Küchentechnik ausgestattet. Bei den Kochkursen lernen die Kinder sich gesunde und leckere Zwischenmahlzeiten zuzubereiten. Der KIMBAexpress ist ein in eine Versuchsküche umfunktionierter Waggon, in dem bis zu 25 Kinder zuvor geerntetes Obst und Gemüse zu köstlichen Speisen verarbeitet werden. Auch bei KIMBAschule dreht sich für die Kinder alles um die Praxis gesunde und schmackhafte Gerichte zuzubereiten. Die KIMBA-Angebote der Tafel stehen allen Kindern zur Verfügung, egal ob arm oder reich. Denn Kinder sollen aufgrund ihrer Armut nicht stigmatisiert werden, wenn sie zur Berliner Tafel kommen. Stattdessen sind alle eingeladen, gemeinsam zu genießen und sich gesund zu ernähren, dabei auch mehr über Obst und Gemüse zu erfahren und kochen zu lernen.

Mehr Infos unter: www.berliner-tafel.de/kimba

.

In meiner Nähe?

border_image
Wird geladen
Nach oben