Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

06.12.2020 | Zuckerfrei leben

Weihnachten im Jahr 2020

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe und Geselligkeit: Weihnachtsmärkte, Plätzchen backen, Glühweintrinken mit Kollegen und ein Weihnachtsfest zusammen mit den Liebsten unterm hell erleuchteten Weihnachtsbaum. Jeder hat seine eigenen Traditionen, die eines gemein haben: die Adventszeit lebt von der Gemeinschaft. In diesem Jahr zeigen wir unserer Gesellschaft auf andere Art und Weise, dass wir für sie da sind: Wir halten Abstand und kümmern uns aus der Ferne umeinander. Wir zeigen Solidarität, in dem wir uns gegenseitig schützen. Weihnachten 2020 werden wir unsere Kontakte reduzieren müssen, auf eine glitzernde Weihnachtsatmosphäre braucht trotzdem niemand verzichten. Wir zeigen euch in diesem Beitrag wie ihr auch ohne öffentlichen Weihnachtsmarkt und große Familienfeste in richtige Weihnachtsstimmung kommt und verlinken euch unsere besten Weihnachtsrezepte ohne Zucker.

Beim Backen in Erinnerungen schwelgen

In der Vorweihnachtszeit gehören Stollen, Plätzchen, Gewürzkuchen und Lebkuchen einfach dazu. Der Genuss lässt uns in wohligen Erinnerungen schwelgen und zaubert so manchem ein Lächeln ins Gesicht. Wofür in den letzten Jahren immer keine Zeit war, wird jetzt in die Tat umgesetzt. Omas verstaubtes Rezeptbuch kommt aus dem Schrank und die leckersten Weihnachtsrezepte werden nachgebacken – natürlich mit Xucker statt Zucker. Den könnt ihr in all euren Backrezepten eins zu eins durch Xylit ersetzen. Wer Neues ausprobieren möchte, kann auch auf unsere Rezeptsammlung zurückgreifen und sich zum Beispiel mit Spekulatius ohne Zucker verwöhnen. Weitere Rezepte für die Weihnachtszeit findet ihr außerdem im Xucker-Backbuch, das euch mit klassischen und kreativen Rezepten durch das ganze Jahr hindurch begleitet.

 

Startseitenbanner_Dominosteine_desktop

 

Hol dir den Weihnachtsmarkt nach Hause

Weihnachtsmärkte bieten viele kulturelle und gustatorische Highlights: Von Weihnachtssingen, über handwerkliche Kunst, bis hin zu herzhaften und süßen Leckereien, die in der kalten Jahreszeit einfach nicht fehlen dürfen. Wir trauern aber nicht lange, dass wir in diesem Jahr weitestgehend auf unsere geliebten Weihnachtsmärkte verzichten müssen. Jetzt werden wir selber kreativ und gestalten unseren eigenen Familien-Weihnachtsmarkt im Garten: Einer bereitet Spiele wie Dosenwerfen und Sackhüpfen vor, die andere heizt mit Feuerschale und Stockbrot ein. Kulinarisch werden zuckerfrei kandierte Mandeln und schokolierte Früchte angeboten, die mit Schokolade ohne Zucker-Zusatz von Xucker frisch zubereitet werden. Auf dem Grill brutzeln Grillwurst und die traditionelle Grünkohl-Kartoffel-Pfanne. Glühwein ohne Zucker und Kinderpunsch werden allen Besuchern gereicht. Könnte so nicht jeder sonnige Wintertag aussehen?

Weihnachten 2.0 – heute feiern wir digital

Nur, weil wir Abstand halten wollen, heißt es nicht, dass wir uns nicht sehen können. Warum sollten wir Zoom, Skype & Co. nur für digitale Konferenzen auf Arbeit nutzen? Hier eine Idee: Verschicke Überraschungspakete voller Leckereien an deine besten Freunde oder Familienmitglieder: Schoko-Haselnüsse ohne Zuckerzusatz und würziger Chai Latte dürfen nicht fehlen, aber auch Erinnerungsfotos und selbstgebastelte Dekoration kommen in das Paket. Dazu eine Einladungskarte zu einem digitalen Treffen mit „Plausch und Schmaus“. Hat es euch gefallen? Dann startet doch in eine nächste Runde und backt gemeinsam Plätzchen, dekoriert gleichzeitig den Weihnachtsbaum oder schaut zusammen euren liebsten Weihnachtsfilm. Heutzutage können wir digital zusammen sein.

 

Zeit für neue Traditionen

Weihnachten ohne Familie und Freunde fühlt sich für dich einfach nicht festlich genug an? Dann lass dich von neuen Weihnachtstraditionen inspirieren, die das glänzende Fest trotzdem zu etwas besonderen für dich machen. Schauen wir doch am besten einmal über unseren Tellerrand in andere Länder:

Weihnachten war nicht immer ein besinnliches Fest. Lange Zeit erzählte man sich Geister- und Gruselgeschichten. Norweger haben daraus eine amüsante Tradition entwickelt. Sie verstecken zu Weihnachten ihre Wischmöppe und Besen, um zu verhindern, dass Hexen sie klauen und auf ihnen durch die Nacht reiten.

Auch in Mexiko versuchte man Hexen und Teufel zu besiegen, nämlich in Form einer Piñata. Das hoch baumelnde Ton- oder Papiergefäß wird so lange mit einem Stock geschlagen, bis es zerbricht und „Gaben Gottes“ in Form leckerer Früchte oder Schokolade offenbart. Heute verwenden Mexikaner lieber Tiermotive als Schreckensbilder, aber die Tradition ist geblieben und erfreut Jung und Alt.

Farbenfrohe Traditionen finden sich auch bei christlichen Indern, die Weihnachten feiern. In der Adventszeit malen sie gerne vor ihrer Haustür oder die Kirche mit buntem Reismehl harmonische Motive – sogenannte Rangoli. Im Internet finden sich dazu viele Vorlagen.

Aber auch Leckermäulchen können von den Traditionen anderer Länder profitieren und neue Lieblingsspeisen entdecken: Plum Pudding aus England ist eine Art süßer Serviettenknödel mit Trockenfrüchten und getränkt in Alkohol. Bûche de Noël hingegen wird am Weihnachtsabend in Frankreich verzehrt: Die schokoladige Biskuitrolle erinnert an Holzscheite, die im Kamin glimmen.

Köstlichkeiten werden auch in Dänemark serviert: Risalamande ist ein kalter Milchreis mit Sahne, gehakten Mandeln und Vanillezucker, der mit einer warmen Kirschsauce gereicht wird. Wichtig für die Dänen ist dabei, dass auch der Weihnachtswichtel eine Portion des leckeren Desserts abbekommt. Der kleine Helfer vom Weihnachtsmann „Nissedor“ zieht traditionsgemäß während der Weihnachtszeit bei Familien ein und sorgt für leuchtende Kinderaugen, in dem er über Nacht die Wohnung dekoriert oder den Kleinen Briefe schreibt und sie bittet Kekse für ihn zu backen.

Lasst uns froh und munter sein

Ja, Weihnachten ist in diesem Jahr nicht das, was es mal war. Aber das ist kein Grund den Weihnachtsgrinch zu spielen, sondern die beste Gelegenheit, um die Festlichkeit neu zu interpretieren. Neue Traditionen, andere Formen des Miteinanders und nostalgisches Schwelgen in Erinnerungen werden auch dieses Weihnachtsfest unvergesslich machen – wir müssen ihm nur eine Chance geben.

 

Startseitenbanner-Feiertage-web