Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

11.01.2021 | Zuckerfrei leben

Sport und Bewegung in den Alltag integrieren

Das neue Jahr beginnt, wie es geendet hat – Lockdown! Einigen hilft es dabei sich auf ihre körperliche Gesundheit und Fitness zu konzentrieren, für die meisten bedeutet die eingeschränkte Bewegungsfreiheit aber auch ein Mangel in der körperlichen Betätigung. Der Weg zur Arbeit fällt weg, das Fitnessstudio hat noch immer geschlossen und öffentliche Plätze werden gemieden, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Für keinen eine leichte Situation! Gerade jetzt kann Sport aber ein guter Ausgleich sein und einen Anreiz bieten, um den Körper gut zu durchbluten und für gute Laune zu sorgen. In diesem Beitrag möchten wir ein paar hilfreiche Tipps geben, wie ihr Sport und Bewegung in den Alltag integrieren könnt.

 

Routinen finden und digitale Gemeinschaft suchen

Im Lockdown heißt es für viele: Im Schlafanzug durch den Tag! Das kann für eine gewisse Zeit sicherlich gemütlich sein, auf Dauer ist es sinnvoll den Tag zu strukturieren. Um einen klaren Kopf zu bekommen, helfen Routinen: Aufstehen, Frühstücken, Arbeiten, Mittagessen samt Spaziergang, Arbeiten, Sport, Freizeit, Schlafen gehen – ein beliebter Rhythmus. Kleine Änderungen im Ablauf versprechen dann immer mal wieder Frische und geben neuen Schwung. Dabei kann es schon helfen, wenn wir unsere sportlichen Erfolge nicht alleine erleben, sondern in der Gemeinschaft – auch im Lockdown und mit Kontaktbeschränkungen! Online finden sich etliche Kurse und Sportgemeinschaften – Fitnesstrainer und -studios bangen um ihre Existenz – buche daher weiterhin bei deinen Anbietern online Kurse, sollte dies möglich sein. Zusammen schafft ihr es durch diese extreme Zeit.

 

Bewegung an der frischen Luft

In den meisten Regionen Deutschlands ist der Winter kein weiß glänzendes Wunderland, sondern trist und grau. Wer in den verschneiten Regionen zu Hause ist, dem fällt es sicher leicht sich seine Skistöcker oder den Schlitten zu schnappen und die schneebedeckten Berge damit herunter zu gleiten. Alle anderen müssen sich etwas mehr motivieren. Eine Stunde am Tag sollten wir uns trotzdem vor die Tür wagen und uns die kalte Luft um die Ohren wehen lassen. Ein Spaziergang durch den grünen Park, Joggen im Wald oder eine Fahrradtour können versteckte Lebensenergien wieder wecken und trainieren dabei das Herz und die Muskulatur. Wem die Region vor der Haustür auf Dauer zu langweilig wird, kann sich beim sporteln mit frischer Musik oder einem gutem Podcast ablenken oder neue Wege durch die Nachbarschaft suchen.

 

Ausdauer und Kraft trainieren

Jeder hat seine Lieblingssportarten. Im Lockdown können viele nicht ausgeübt werden. Nutze deine Zeit und versuche dich trotzdem so fit zu halten, dass du ohne Probleme wieder in deinen Sport zurückfinden kannst. Besinne dich auf die Übungen, die du im Training gelernt hast. Vieles kann auch draußen an der frischen Luft ausgeführt werden – mental hilft es dir vielleicht sogar dein Trikot zu tragen, das dich daran erinnert für wen du dich immer wieder aufraffst – deine Mannschaft! Auch Kraftsportler finden Übungen, die sie ohne Geräte ausführen können mit ein paar Klicks im Internet. Ihr könnt kreativ werden und mit beliebigen Alltagsgegenständen Gewichte stemmen: schwere Koffer, Getränkekästen, Werkzeug oder auch der Treppenaufgang kann mit Gewichten am Fuß oder dem Vorratspack Xucker Light in der Hand hoch und runter gestapft werden.

 

Bewegung soll Spaß machen!

Gehörst du auch zu den Menschen, die beim Wort „Sport“ innerlich verkrampfen und flüchten wollen? Kein Problem, nicht jeder Mensch hat Freude an Aktivitäten, die nur darauf ausgerichtet sind den Körper zu trainieren. Da hilft auch keine gute Musik oder ein Hörspiel auf den Ohren. Setze dich nicht unter Druck und sei gnädig zu dir – es geht vielen so! Du kannst versuchen dich anders zu motivieren und Spaß an Bewegung zu finden. Hier ein paar Ideen:

Mache ein Spiel aus deinem Sport. Suche dir einen Partner aus deinem Haushalt, der genau wie du mehr Bewegung benötigt – im Stile von Wahrheit oder Pflicht stellt ihr euch die Frage: „Kraft oder Ausdauer?“ – gegenseitig stellt ihr euch Aufgaben: Wie: „Laufe die Treppen 5x hoch und wieder runter.“, „Versuche einen Handstand zu machen.“, „Mache 10 Liegestütz, während du dabei dein Lieblingslied singst.“. Feuert euch gegenseitig an, lacht miteinander, seht das ganze Spiel nicht zu ernst und schon habt ihr aus einer Stunde Fitnesspflicht einen lustigen Nachmittag gemacht, der nach Wiederholung schreit!

Draußen regnet es und dein Spaziergang fällt Wort wörtlich ins Wasser? Du bist alleine zu Hause – niemand (außer deiner Katze) sieht dir zu – go crazy! Dreh die Musik auf oder tanze zu dem Beat in deinem Kopf – drehe Pirouetten, gehe in die Knie, versuche dich in Hip Hop-Moves – tanze ab und an auch am Spiegel vorbei und lache über dich selbst oder staune, wie cool es eigentlich aussieht. Ja, allein im Lockdown zu sein, hat auch seine Vorteile. Wer seine Moves gerne mit Freunden teilt, lädt sie einfach zu einer virtuellen Tanzparty auf Zoom ein. Dreht den Beat auf, bewegt euch und singt euch gegenseitig ins Mikrophon. Klingt nach Spaß, oder?

Wer es gerne etwas ernsthafter mag, kann auch die Zeit nutzen, die er vorm Herd verbringt, die die Kaffeemaschine benötigt um neuen Energietankstoff zu produzieren oder die deine Mikrowelle benötigt, um dein Essen warm zu machen. Suche dir vorher ein paar Kraft- oder Sprintübungen raus, die du auch super im Flur oder der Küche machen kannst, während du dich insgeheim schon auf dein Essen freust. Auch beim Zähneputzen oder Filme schauen, kannst du so einfache Übungen einbauen – wie wäre es z.B. mit einer Stunde Netflix und Yoga – bevor du dich wieder an den Rechner setzt, um die Welt zu retten?

 

Fazit

Leg einfach los! Auch im Lockdown gibt es tausende Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Wer den Anfang schafft und Spaß an kreativen Lösungen hat, wird durch das Mehr an Bewegung auch neuen Schwung in seinen Alltag bekommen. Aber auch Sportler können sich an der frischen Luft und mit Gewichten zu neuen Höchstleistungen motivieren. Wir schaffen das!

 

Besser-als-jede-Di-t-Clean-Eating

 

Hier gibt's weitere Infos zum Thema >> Fitness