Gut zu wissen: Bestellungen werden momentan erst nach 4-5 Tagen versandt. Danke für eure Geduld!
Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

05.04.2021 | Wissenswertes über Xucker

Wie kann ich Zucker durch Xucker ersetzen?

Dir ist bewusst: Zu viel Zucker ist ungesund! Deshalb streifst du suchend durch die Supermarktregale. Die perfekte Alternative sollte aussehen und schmecken wie gewöhnlicher Haushaltszucker, aber weniger Kalorien haben und auch den Blutzuckerspiegel nicht großartig belasten. Stevia, Agavendicksaft und Süßstoffe hast du bereits probiert – aber alle Alternativen, die du bislang getestet hast, schmecken nicht, sind schwer zu dosieren oder die Inhaltsstoffe sind fragwürdig. Es muss sie doch geben, die perfekte Süße! Du willst nicht aufgeben bis du sie gefunden hast. Auf einmal glänzt dir etwas entgegen: Orange und rot leuchten dich Xucker Light und Xucker Premium an. Ein neuer Hoffnungsschimmer: Du greifst ohne zu zögern zu, möchtest sie gleich testen. Wie du Xucker anwenden kannst, um damit Zucker aus der Küche zu verbannen, erklären wir dir in diesem Artikel.

Zucker vs. Xucker – der Geschmackstest

Zu Hause angekommen stehen nun beide Dosen vor dir auf dem Tisch. Du betrachtest zunächst das Etikett, liest dir sorgfältig durch, was dir versprochen wird. Xucker Premium besteht aus finnischem Xylit. Das hat 40% weniger Kalorien als Zucker, ist zahnfreundlich und kann prima zum Süßen von Desserts oder auch zum Backen genutzt werden. Verwendet wird Xucker Premium eins zu eins wie Zucker – also kein lästiges Umrechnen wie bei Stevia oder Süßstoffen. Xucker Light ist nicht ganz so süß wie Zucker, dafür aber kalorienfrei. Das enthaltene Erythrit belastet den Blutzuckerspiegel nicht. Am besten eignet es sich zum Süßen von Getränken.

 

So viel zur Theorie. Du öffnest die Verpackung und staunst: Beide Süßungsmittel sehen genauso aus wie Zucker! Wow und das ohne Zusatz von Trägerstoffen, denkst du. Nun nimmst du dir einen kleinen Löffel zur Hand und tunkst ihn zu allererst in Xucker Premium. Mit einem Happs verschwindet der Löffel in deinem Mund. Ein Lächeln huscht dir durchs Gesicht: Ja, schmeckt wie Zucker, etwas kühler vielleicht, aber ansonsten merkst du keinen Unterschied. Auch Xucker Light schmeckt dir gut. Im Vergleich zum Xylit ist das Erythrit zwar tatsächlich weniger süß, aber der Unterschied fällt dir kaum auf. Einen kühlen Nachgeschmack im Mund spürst du aber deutlicher. Ob du das bei der Verwendung noch merken wirst?

Xucker Light in Anwendung

Du zögerst also nicht lange und rührst dir Xucker Light in deinen heißen Pfefferminztee – statt zwei Teelöffel Zucker, verwendest du einfach drei Teelöffel Xucker Light. Der kalorienfreie Zuckerersatz fällt auf den Boden des Teeglases, du rührt schwungvoll um. Xucker Light löst sich problemlos auf. Du pustest, setzt hoffnungsvoll die Tasse an deinen Mund, nimmst einen Schluck und Lächelst wieder. Dein Tee schmeckt dir wie gewohnt. Endlich! Zucker adé! Für deine Getränke hast du tatsächlich einen neuen süßen Begleiter gefunden. Mit deinem Smartphone schaust du direkt nach weiteren Rezeptideen mit Xucker Light. Du entscheidest, dass du Xucker Light nun auch zum Süßen für dein morgendliches Müsli verwenden möchtest. Außerdem entdeckst du Xucker Bronxe und Puderxucker – die beiden Süßungsmittel von Xucker werden ebenso aus Erythrit hergestellt. Xucker Bronxe eignet sich sogar zum Karamellisieren von Nüssen oder zum Herstellen von Popcorn im Topf. Das musst du unbedingt einmal testen! Puderxucker hingegen ist pulverisiertes Erythrit. Da Erythrit nach dem Abkühlen wieder auskristallisiert, ist es zum Backen eigentlich nicht so gut geeignet. Mit Puderxucker hingegen ist es aber schon möglich leckere Kuchen zu backen oder Süßigkeiten herzustellen, die nicht ganz so viel Süße benötigen. Ansonsten ist es die perfekte Alternative zum Herstellen von Xuckerguss oder zum Bestäuben von Gebäck. Gerade letzteres lässt dich aufhorchen, denn auf die hübsche Zuckerguss-Deko hast du bei deinen Keksen in den letzten Jahren immer verzichtet.

Die Verwendung von Xucker Premium

Jetzt willst du es wissen. Kann Xucker Premium den Anwendungstest in deinem Lieblingsrezept bestehen? Das Rezept für Brownies mit Walnuss-Stückchen hast du im Kopf. Zielsicher verrührst du alle Zutaten, der Teig sieht nicht anders aus als sonst, Xucker Premium gibt dem Teig Volumen, genau wie Zucker. Super, bei anderen Süßungsmitteln war es nicht so und du musstest immer umrechnen. Auch nach dem Backen sieht der Kuchen lecker aus. Beim Anschneiden denkst du, dass die Brownies vielleicht ein wenig mehr krümeln, als du es von den Zucker-Brownies gewohnt bist. Du nimmst das Stück Brownie hoch, betrachtest es von allen Seiten und lässt das erste Stückchen im Mund verschwinden. Der Geschmack überzeugt dich! Du merkst kaum einen Unterschied! Das hat bislang kein Süßungsmittel geschafft. Ehe du dich versiehst, ist der Brownie verputzt.

 

Baklava-mit-Xuckersirum