Bestelle für weitere 60,00 € und erhalte deinen Einkauf nach DE versandkostenfrei!

21.04.2020 | Wissenswertes über Xucker

Warum hat Xucker Kohlenhydrate?

Wer die Nährwerttabelle unserer Süßungsmittel schon mal genauer betrachtet hat, hat sich bestimmt auch schon gefragt, warum Xucker 100 % Kohlenhydrate enthält. Aber Xucker ist doch „low carb“, also bei kohlenhydratarmer Ernährung geeignet?! – Oder etwa nicht? Diese Frage ist uns so oder so ähnlich schon häufig gestellt worden, da der Trend zu einer gesünderen und kohlenhydratärmeren Ernährung in den letzten Jahren anhält und unsere Zuckeralternativen Xylit und Erythrit an dieser Stelle für etwas Verwirrung sorgen.

 

Doch seid ganz unbesorgt! Wir möchten euch erklären, warum Xucker zwar laut der Nährwerttabelle reich an Kohlenhydraten, aber trotzdem kalorienreduziert gegenüber Zucker bzw. kalorienfrei ist und sich anders verhält als „normale“ Kohlenhydrate.

 

In den Medien und im Handel werden Kohlenhydrate oft mit Zucker und damit auch automatisch mit Kalorien gleichgesetzt. Ein Produkt, welches viel Zucker und damit Kohlenhydrate enthält, hat meist auch sehr viele Kalorien. Das ist weitestgehend richtig, da handelsüblicher Haushaltszucker immerhin zu 99,8 % aus Kohlenhydraten besteht und 100 g ganze 405 kcal enthalten.

 

Sind die Kohlenhydrate in Xucker "anders"?

Ja und Nein! Unter dem Begriff „Kohlenhydrate“ werden auch weitere Mono-, Di-, Oligo- und Polysaccharide zusammengefasst, das sind ganz simpel übersetzt Einfach-, Zweifach-, Mehrfach- und Vielfachzucker.

 

Anders verhält es sich bei den von uns verwendeten Süßungsmitteln Xylit (Xucker Premium & Xucker Basic) und Erythrit (Xucker Light & Puderxucker & Xucker Bronxe). Bei den beiden Stoffen handelt es sich um so genannte Zuckeralkohole, die laut Lebensmittel-Informationsverordnung als Kohlenhydrate deklariert werden müssen. Zuckeralkohole sind chemisch betrachtet mehrwertige Alkohole, die vom Körper nicht oder nur teilweise verstoffwechselt werden können. Aus diesem Grund wirken sie sich geringer oder gar nicht auf den Kaloriengehalt der Produkte aus.

 

Moment mal, ist da jetzt Alkohol statt Zucker drin? Keine Sorge, es ist nur die chemische Bezeichnung, Zuckeralkohole haben nichts mit Alkohol zum Trinken (Ethanol) zu tun und sind daher auch für Kinder oder im Straßenverkehr unbedenklich.

 

Nicht nur optisch erinnern unsere beiden Zuckeralternativen durch ihre kristalline Form an gewöhnlichen Haushaltszucker. Auch aufgrund des süßen Geschmacks eignen sich die beiden hervorragend als Zuckerersatz, mit dem man problemlos einige Kalorien einsparen kann. 100 g Xylit oder Erythrit enthalten zwar 100 g Kohlenhydrate, aber nur 240 kcal im Fall von Xylit und 0 kcal bei Erythrit.

 

100 g Zucker

100 g Xylit

100 g Erythrit

99,8 g Kohlenhydrate

100 g Kohlenhydrate

100 g Kohlenhydrate

405 kcal

240 kcal

0 kcal

 

Ist Xucker für uns alle besser als Zucker?

Ja, wer Xucker statt Zucker verwendet Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Bei der Herstellung von Xucker wird auf modernste Verfahren und natürliche Rohstoffe gesetzt. Xucker Premium und Xucker Basic haben 40 % weniger Kalorien als Haushaltszucker und süßen dabei genauso stark. Sie werden ausschließlich aus pflanzlichen Rohstoffen wie Holz von Laubbäumen, Getreide und Maisresten gewonnen – natürlich ohne Gentechnik.

Sie ermöglichen uns auf Zucker zu verzichten – aber trotzdem Süßes genießen zu können.

 

Auswirkungen von Xucker auf den Körper

 

Xucker lässt den Insulinspiegel gar nicht (im Fall von Erythrit) oder nur gering ansteigen (im Fall von Xylit) und ist dadurch auch sehr gut für Diabetiker geeignet. Anders als bei Haushaltszucker erhöht sich nach dem Verzehr von Xylit der Blutzuckerspiegel nur gering. Dadurch wird die Bauchspeicheldrüse entlastet. Die bei der Verdauung aus Xylit gebildeten Fettsäuren können nicht so schnell verstoffwechselt werden wie Glucose (Einfachzucker). Trotzdem hat Xylit keinen negativen Einfluss auf den Fettstoffwechsel und auf die Blutfettwerte. Durch den konstant bleibenden Blutzuckerspiegel bleiben Heißhungerattacken aus, da diese meist durch einen Abfall des Blutzuckerspiegels entstehen.

 

Obwohl Xylit und Erythrit reine Kohlenhydrate sind, empfiehlt es sich Xucker statt Zucker zu verwenden, um dem Aufkommen von Heißhunger-Attacken während einer Low-Carb Diät entgegenzuwirken.