Wird geladen

Schokolade

Zuckerfreie Xucker-Schokolade mit Xylit

Gesunde Schokolade ist der Traum aller Naschkatzen. Wir haben diesen Traum bestmöglich umgesetzt: Der Industriezucker wurde vollständig durch zahnfreundliches Xylit ersetzt. So ist eine Schokolade entstanden, die den Blutzuckerspiegel nur wenig beeinflusst und gleichzeitig die Zähne schont. Lediglich der in den weißen und Vollmilch-Sorten enthaltene Milchzucker, der aus hochwertigem Vollmilchpulver stammt, lässt sich nicht verringern, wenn die Schokolade ihrem Namen gerecht werden soll.

Hergestellt wird die Xucker-Schokolade bei einem erfahrenen Hersteller in Deutschland. Dabei kommen nur Kakaobestandteile zum Einsatz, die UTZ-zertifiziert sind (mass balanced). Das heißt: Schokolade für das gute Gewissen.

mehr lesen

Wirklich gesund ist Schokolade nur ohne Zucker

"Kakaotrinker denken besser", "Schokolade macht fit", "Kakao hält Herz und Blutgefäße jung". Derartige Schlagzeilen kann man immer wieder lesen – und zwar nicht nur in der Boulevard-Presse, sondern – natürlich viel seriöser formuliert – auch in ausgewiesenen Fachjournalen für Ärzte und Mediziner. Tatsächlich enthält Kakao eine Vielzahl wertvoller Substanzen, so genannte Epicatechine, die gleich mehrere gesundheitsfördernde Eigenschaften entfalten. Studien weisen sowohl auf antioxidative und blutdrucksenkende Effekte als auch auf eine deutliche Abnahme der Cholesterin-Werte durch diese Kakao-Inhaltsstoffe hin.

Kakaobild

Wirken von Schokolade

Asthmatiker haben bestimmt schon die Erfahrung gemacht, dass ihnen Schokolade nicht schadet. Im Gegenteil, sie beherbergt einen speziellen Xanthin-Abkömmling namens Theobromin, dessen Molekülaufbau nicht nur eine verblüffende Ähnlichkeit mit einem berühmten Arzneiwirkstoff (Theophyllin) hat, sondern der sogar eine vergleichbar entspannende Wirkung auf die winzigen Muskelfasern der Bronchien und Blutgefäße zeigt. Kann man also die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch fleißiges Schokolade-Essen verringern und seiner Gesundheit so insgesamt einen Gefallen tun? Wer weiß, möglich wäre es immerhin. Auf jeden Fall tut man gut daran, das vermutlich abgesenkte Risiko nicht durch einen all´ zu hohen Zuckeranteil in der Schokolade wieder ansteigen zu lassen. Übermäßiger Zuckerkonsum fügt der Gesundheit nämlich ganz ohne jeden Zweifel Schaden zu…

Physiologischer Brennwert von 1 Gramm

  Brennwert kcal Brennwert KJ (rund)
Fett 9 38
Zucker 4  17
Xylit 2,4 10
Erythrit 0 0
Eiweiß 4 17
Alkohol 7 29

Das Geheimnis der Indios: Zuckerfreie Schokolade

Jahrtausenden als „Speise der Götter“, wussten sie doch damals schon, dass sich aus ihnen eine dicke sirupartige Flüssigkeit gewinnen lässt, die als Vorläufer unserer heutigen Schokolade und des landläufigen Kakaotrunks gilt. Der berühmte Botaniker CARL VON LINNÉ übertrug den phantasievollen Pflanzennamen später in das Griechische und gab der Spezies die wissenschaftliche Bezeichnung Theobroma cacao L. (theos = Gott, broma = Speise).

Fortan war diese „neue Kulturpflanze“ auch in Europa bekannt. Heutzutage könnte man Kakao und Schokolade mit einem Augenzwinkern beinahe zu den Grundnahrungsmitteln zählen. Die komplizierte Verarbeitung der Kakaomasse zu einer wohlschmeckenden Schokolade – insbesondere der ausgefeilte Prozess des Conchierens, der die bitteren Aromen vertreibt und nur die angenehmen Geschmacksnuancen bewahrt – ist inzwischen bis zur Perfektion ausgereift. Dennoch hatte die „Schokolade der Indios“ den meisten heute handelsüblichen etwas sehr Wesentliches voraus: Sie war absolut zuckerfrei! Die fermentierten und gemahlenen Kakaobohnen wurden lediglich mit Vanille oder Früchten, meist aber mit Pfeffer und Chili gewürzt. Zucker hatte keinen Platz in der segensreichen Frucht der Götter.

mehr lesen


Droge Zucker

Zucker ist neben Fett der unbestrittene Dickmacher des 21. Jahrhunderts. Ein Kind, das heute noch zur Schule geht, wird im Laufe seines Lebens einen Zuckerberg von sage und schreibe zwei Tonnen vernascht haben – es sei denn, seine verantwortungsvollen Eltern steuern rechtzeitig gegen. Zugegeben, es fällt jedem schwer, dem Verlangen nach Süßem zu widerstehen.

Aber mit Xucker gibt es endlich einen Weg: Ersetzt man nämlich den Zuckeranteil in der Schokolade durch das kalorienarme, trotzdem aber süß schmeckende Xylit, spart man nicht nur Unmengen an Kalorien, sondern sichert sich mit einer derartigen Xukkolade gleichzeitig die Quelle vieler wertvoller Kakao-Inhaltsstoffe. Eine Schokolade wie diese ist aber nicht nur die richtige Wahl für Kinder und Diabetiker, denen zuviel Zucker ganz gewiss nichts Gutes tut. Süßigkeiten ohne Zucker können das Leben aller Naschkatzen zu einer wahrlich ungetrübten Gaumenfreude machen und gleichzeitig helfen, überflüssige Pfunde zu vermeiden…

Xucker

Wie wär´s mit Xukkolade?

Wer unter einer Lactose-Intoleranz leidet, muss sich ständig auf die Suche nach lactosefreien Lebensmitteln begeben. Bei Süßigkeiten wird ihm das besonders schwer gemacht.

mehr lesen

Xylits´s guter Leumund

Süßigkeiten versüßen das Leben – aber natürlich nur dann, wenn sie auch wirklich gesund sind. Süßkirschen, Weintrauben, Mandarinen und getrocknete Aprikosen wären zweifellos vernünftige Alternativen zu Mars, Ballisto, Twix & Co.

mehr lesen

Zuckerfrei Backen

Alle Artikel anzeigen

Zuckerfreie Bonbons

Alle Artikel anzeigen

Zuckerfreie Schokolade

Alle Artikel anzeigen

Es steckt noch weit mehr in Süßigkeiten ohne Zucker

Als MARIA THERESIA VON SPANIEN einst den französischen Sonnenkönig heiratete, brachte sie aus ihrer Heimat Schokolade als Geschenk mit. Die Liebe und Schokolade gehen seitdem Hand in Hand. Wer seinem Partner aber etwas wirklich Gesundes schenken möchte, greift auf Süßigkeiten ohne Zucker wie Xukkolade zurück. Die womöglich aphrodisierenden und glückbringenden Inhaltsstoffe des Kakaos sind hier in voller Gänze enthalten: Der Muntermacher Phenylethylamin und das Tryptophan als Grundbaustein des körpereigenen Glückshormons Serotonin. Lediglich auf den überflüssigen Zucker ist verzichtet worden. Im Übrigen wartet mit jeder Xukkolade eine geistige Herausforderung auf Sie: Wer eine Mikrowelle zu Hause hat, kann mit einer Tafel Xukkolade sogar die Lichtgeschwindigkeit bestimmen. Wie das geht, wird Ihnen auf Nachfrage mit Ihrer nächsten Bestellung verraten…

border_image
Wird geladen
Nach oben